Warum gezielte Meditationen effizienter sind

Auch wenn die Illusion schön ist: Es gibt nicht DIE Meditation, die deine Probleme zum Verschwinden bringt. Man kann Traumatas auch nicht wegmeditieren oder Gewalt „positiv wegdenken“. Meditation soll keine Flucht vor der Realität sein, sondern dir helfen, die Realität klar zu erkennen und mit ihr umgehen können. Das mal als Einstieg.

 

Ich meine festzustellen, dass Achtsamkeit und Meditation sich immer grösserer Beliebtheit und Aufmerksamkeit erfreut. Das finde ich super. Und natürlich ist oft ein gewisser Leidensdruck dahinter. Völlig menschlich, dass wir dann versuchen, eine rasche Lösung zu finden.

Meditationen brauchen Zeit

Meditation in Motion. Einfache geführte Meditation für Anfänger, Meditationstipps, Entspannung, Achtsamkeit, Meditation Online-Kurs, Meditationskurs in Zürich Oerlikon. Meditationsausbildung und Meditationslehrer Ausbildung in Zürich Oerlikon

Da stelle ich einfach die Frage: Wenn du ein Thema hast, das dich seit Jahren beschäftigt und das du jahrelang genährt hast und wachsen liessest – warum sollte so etwas dann so ruckzuck wegmeditiert werden können?

 

Wenn du einen Glaubenssatz jahrelang in dir trägst und mehrmals am Tag fütterst, warum sollte der mit 1x in der Woche 20 Minuten Atemmeditation verschwinden? Ist es dann nicht eher so, dass in den 20 Minuten Meditation dir einfach BEWUSST wird, dass du diesen Glaubenssatz hast?

Wäre es dann nicht auch sinnvoll, diesem Glaubenssatz mit einem Profi auf den Grund zu gehen? Wo ist der Glaubenssatz entstanden? Welche Ängste liegen darunter? Welches Bedürfnis liegt darunter? Welche Handlungs- und Gedankenmuster gilt es aufzubrechen und zu stoppen? Du kannst nicht einfach nur meditieren – und deine Gedanken- und Handlungsmuster unverändert lassen…

 

Als Coach liebe ich es, den Dingen auf den Grund zu gehen. Eifersucht ist nicht „einfach da“ und kann mit Meditation „abgestellt“ werden. Sondern Meditation hilft dir, der Ursache der Eifersucht auf den Grund zu gehen. Mit Meditation lässt sich auch anschauen, wie es zur letzten Trennung kam.

 

Meditation lässt dich erkennen - wenn du bereit bist hinzuschauen.

Meditation in Motion. Einfache geführte Meditation für Anfänger, Meditationstipps, Entspannung, Achtsamkeit, Meditation Online-Kurs, Meditationskurs in Zürich Oerlikon. Meditationsausbildung und Meditationslehrer Ausbildung in Zürich Oerlikon

Meditation kann schon das Gedankenkarussell stoppen. Doch das ist erst mit viel Übung und Erfahrung möglich. Zuerst einmal erkennst du mit Meditation, worum es sich bei dem Gedankenkarussell dreht und was dessen Antrieb ist. Meditation kann ein bisschen helfen, aus dem Gedankenkarussell auszusteigen. Aber wenn du der Ursache nicht auf den Grund gehst, nützt das viele Atmen auch nichts.

 

Deswegen bin ich ein grosser Fan von individuellen, massgeschneiderten Meditationen. Denn die Ursache deines Gedankenkarussells kann ein ganz anderer sein als das Gedankenkarussell deines Nachbarn. Oder deiner Kollegin. Auch der „Ersatzgedanke“, mit dem wir ebenfalls das Gedankenkarussell (mit viel Disziplin und Willensstärke) stoppen können, ist so individuell wie die Ursache. Es gibt keine Universallösung für alle Themen. Ein spezifisches Thema will auch eine spezifische Lösung. Und diese individuelle Lösung ist es auch wert, angeschaut zu werden. Weil DU es wert bist.

 

Meditation in Motion. Einfache geführte Meditation für Anfänger, Meditationstipps, Entspannung, Achtsamkeit, Meditation Online-Kurs, Meditationskurs in Zürich Oerlikon. Meditationsausbildung und Meditationslehrer Ausbildung in Zürich Oerlikon

Ein einfacher Satz, der genau auf dein Bedürfnis abzielt, kann dir in viel kürzerer Zeit mehr Resultate liefern (Erleichterung, Entspannung usw.), weil es das richtige „Passwort“ darin enthält. Doch dieses Passwort lässt sich nur durch ein ausgiebiges Gespräch finden. Deswegen sind Meditations-Privatlektionen so „nahrhaft“. Du brauchst nicht jede Woche eine Privatlektion buchen, aber die auf dich abgestimmte, massgeschneiderte Meditation bringt dich in deiner eigenen Meditations-Praxis und in deinem Leben einen grossen Schritt weiter.

 

Und glaube mir, die Bandbreite an möglichen Meditationen ist riesig. Ein „Aber“ möchte ich doch noch hinterherschicken: Eine Meditation ersetzt in meinen Augen keine Therapie. Sie mag eine gute Ergänzung sein zur Therapie, doch bei tiefgreifenden Themen wende dich bitte an eine/n Therapeuten/in. Du bist es wert, dass sich Profis die Zeit für dich nehmen – und du bist es wert, die richtigen Lösungsansätze zu erhalten.