Interview mit Gaetano

Ich liebe es, mich polysportiv zu bewegen. Generell finde ich, es ist ein Wunder, sich bewegen zu können. Unser Körper ist ein Wunder und ich bin dankbar, dank diesem Körper die Welt erleben und das Leben erfahren zu dürfen.

 

Meine erste Liebe galt dabei dem klassischen Ballett. Später kam auch noch Jazzdance und Showtanzen dazu. Eines Tages fand ich auch Gefallen an Burlesque – und alle Formen des Tanzes faszinieren mich. Ich bin nicht gut, aber ich liebe es zu tanzen.

 

Ein Mann, der toll tanzen kann und dabei unglaublich so viel Ausstrahlung hat, ist Gaetano. Ihm möchte ich heute das Wort geben. Nicht nur weil er gut tanzen kann, sondern weil er auch eine Tiefgründigkeit besitzt, gekoppelt mit einem schillernd-schönen Wesen.

 

Gaetano Sibilia, WWW.gaetanosibilia.ch
Gaetano Sibilia, WWW.gaetanosibilia.ch

Mein Name ist Gaetano Sibilia, 27 Jahre alt, Italiener, geboren und aufgewachsen in Chur.

 

Als kleiner Exote in der Familie, der nie Fan von stereotypischem Verhalten war, der nach seiner Ausbildung als Fachmann Gesundheit nicht den Wertvorstellungen entsprach, eine weitere Karriere in der Pflege anzustreben, begann ich in Zürich eine Tanzausbildung als Bühnentänzer.

 

Meditation in Motion. Einfache geführte Meditation für Anfänger, Meditationstipps, Entspannung, Achtsamkeit, Meditation Online-Kurs, Meditationskurs in Zürich Oerlikon. Meditationsausbildung und Meditationslehrer Ausbildung in Zürich Oerlikon
Gaetano in Action

Wieso Tanz? Ganz einfach, weil dies der Ort war und ist wo ich sein kann, wer ich bin und zum Ausdruck bringen kann, was ich fühle.

 

Der Tanz resp. die Bewegung ermöglicht mir, mein Spektrum als Mensch jeden Tag zu erweitern. Dies gibt mir die Möglichkeit zu wachsen und mehr über Welt und Mensch zu verstehen.

 

Ich finde es schade, dass heutzutage Hass und Machtgier die Köpfe der Menschen regieren und nicht Liebe, Respekt und Selbstreflexion. Deswegen möchte ich als Inspiration in meinen Klassen und als Mensch fungieren. Den Leuten die Wertvorstellungen für ein gewaltfreies Zusammenleben weiterzugeben und ihnen zeigen, dass um glücklich zu sein nicht viel notwendig ist.

 

Somit ist mein Motto: Sharing is caring

 

Wie bist du auf Meditation gestossen?

Ich habe in der Vergangenheit immer wieder meditiert damit ich einen Ausgleich zwischen Innen- und Aussenwelt kreieren konnte. Mit der Zeit und speziell in der Coronazeit wurde mir bewusst, dass Mental Health sehr wichtig ist. Somit begann ich mich mit Meditation stärker auseinanderzusetzen.

 

Was gibt dir die Meditation?

Die Meditation gibt mir Stärke und Halt im Alltag. Einen Ausgleich und Selbstbewusstsein die Hürden anzugehen.

 

Wie fühlst du dich beim Meditieren?

Während einer Meditation versuche ich mich fokussiert und entspannt zu fühlen. Ich möchte dem Fluss der Energie freien Lauf geben, damit es in mir etwas bewegen kann. Zusätzlich fühle ich mich mit einer Gabe beschenkt, dass ich die Fähigkeit aufbringen kann, Momente zu erleben, zu denen andere keinen Zugang finden können.

 

Wann hast du gemerkt, dass du dich mit der Meditation vertiefter auseinandersetzen und mehr lernen möchtest?

Bemerkt habe ich es, als wir in der Grundausbildung Meditationskursleiter bei Anna Morf gewisse Techniken angeschaut haben und ich bemerkt habe, dass ich diese unbewusst immer anwende. Dieses Gefühl, dass ich Meditationstechniken unbewusst praktiziere ohne tieferes Wissen zu haben, habe ich als Zeichen gedeutet.

 

Inwiefern hilft dir Meditation im Alltag?

Ich kann mich zentrieren und kurz innehalten, damit ich den weiteren Alltag bestreiten kann.

 

Meditation in Motion. Einfache geführte Meditation für Anfänger, Meditationstipps, Entspannung, Achtsamkeit, Meditation Online-Kurs, Meditationskurs in Zürich Oerlikon. Meditationsausbildung und Meditationslehrer Ausbildung in Zürich Oerlikon

 

Vielen Dank, lieber Gaetano, für dieses Interview. Es ist mir eine Ehre, dich in meinem Umfeld zu haben.